Landesschülervertretung Wien

Deine gesetzlich verankerte überschulische Vertretung

banner-01.png

Das Sprachrohr Wiens Schülerinnen und Schüler
Willkommen beim Wiener SchülerInnenparlament

Das "SchülerInnenparlament" ist das Sprachrohr der Schülerinnen und Schüler Wiens. Dort können schulpolitische Anträge gestellt und diskutiert werden und die Meinungen von uns Schülerinnen und Schüler auf Landesebene vertreten werden. Die Delegierten, das sind die drei SGA Mitglieder, stimmen dann über diese Anträge ab, welche wir, die Landesschülervertretung Wien, nach außen weitervertreten. Das SiP bietet die beste Möglichkeit neue Ideen zu entwickeln und dadurch die Schulpolitik Wiens zu verbessern.

Beim SiP sind die ersten drei SchülervertreterInnen pro Schule delegiert und haben somit ein Stimmrecht. Trotzdem hat jede Schülerin und jeder Schüler das Recht Anträge zu stellen und mit zu diskutieren. Bei den Bereichs SiPs (AHS und BMHS/BS) sind vor allem schulspezifische Anträge Tagesordnung und können somit optimal ausdiskutiert und beschlossen werden. Anträge können jederzeit unter sip@lsvwien.at gestellt werden – am besten als Word Dokument.


Livestream

Link (Flash Player erforderlich!): Livestream
Alternativer Link: http://www.wien.gv.at/gr-ltg-tv/sip/indexintra.htm


Eleganz im Rathaus!

Das SchülerInnenparlament, kurz SiP, ist seit Jahren eine beliebte Veranstaltung bei Schülervertreterinnen, Schülervertretern, Schülerinnen sowie Schülern und bekommt durch die alten Hallen des Rathauseseine einzigartige Eleganz. Ab einer befristeten Zeit können Anträge eingeschickt werden, welche dann beim SIP vorgestellt, diskutiert und abgestimmt werden.

Gute sechs Stunden stehen der gesamten Schülervertretung zur Verfügung, um ihr Stimmrecht zu nützen und abzustimmen, welche Anträge tatsächlich dem Stadtschulrat, kurz SSR, vorgelegt und durchgeführt werden sollen. Das SIP ist immer sehr begehrt und der Raum mit 200 Sitzplätzen ist schnell gefühlt, denn SchulsprecherInnen vertreten ihre Schule und ihre MitschülerInnen und dienen als Multiplikatoren.


Downloads


Landesschülervertretung Wien © 2016